Achtung: Sicherheitsrisiko

Sicherheit - Sicherheitstechnik

Alarm: Kennen Sie die „Sicherheitslöcher“ in Ihrem Unternehmen?

In den meisten Unternehmen klafft dort oder da ein ordentliches Sicherheitsloch (manchmal sind es auch mehrere kleinere „Sicherheitslücken“) und die Zuständigen merken es nicht einmal.

Erst wenn tatsächlich ein Un- oder Zwischenfall auftritt, ist die Ratlosigkeit groß, guter Rat teuer und der Schaden manchmal unbezahlbar.

Funktionierende, kosteneffektive Lösungen sind gefragt

Es gibt Möglichkeiten mit einfachen Mittel, die gefährlichen Lücken aufzudecken
und auf die sichere Seite zu wechseln. Natürlich 100 % Sicherheit wird es nie geben.

Oft sind es nur kleine Veränderungen, die schon zu einer wesentlichen Verminderung
des Sicherheitsrisikos führen. Diese Sicherheitslöcher müssen im ersten Schritt rechtzeitig entdeckt und mit passenden Vorgänge unterbunden werden.

„Sicherheitslöcher und -lücken “ – Was, wann, wo, durch wen, wie entdecken?

Das Problem bei diesen „Sicherheitslöcher“, wie ich Sie global betitelt habe, ist, dass sie in den unterschiedlichsten Varianten und an den merkwürdigsten Orten auftreten.

Je nach Art des Betriebes drohen die Gefahren aus verschiedenen Quellen und
sind reich an Ursachen. In einem Speditionsunternehmen lauern andere Bedrohungen als beispielsweise in einem Produktionsbetrieb.

Es gibt zwar unzählige, oft unüberschaubare und teilweise auch unverständliche Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen, um die Sicherheit der Menschen und den Schutz unserer Umwelt im und außerhalb eines Unternehmens zu gewährleisten.

Chemikalienrecht, GHS, Reach, ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, Arbeitsstättenverordnung, Gefahrgutbeförderungsgesetz, Abfallwirtschaftswirtschaftsgesetz, Berufskraftfahrer-Regelungen …

Es kümmert sich eine Armee von Beauftragten (externe wie interne) um die Erfüllung und Umsetzung der Bestimmungen, die für Sicherheit sorgen sollen.

Die Sicherheitsproblematik besteht meist an den Schnittstellen von einer Betrachtungsweise zur anderen. Betriebsblindheit und Experten-Tunnel-Blick sind hier keine Seltenheit.

Klein- und Mittelbetriebe besonders gefährdet

In vielen Unternehmen, vor allem in Klein- und Mittelbetrieben haben die einzelnen Beauftragten nicht einmal die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren. Es fehlt an Ressourcen, um für die Abdeckung aller Bereiche entsprechende Fachkräfte zu beschäftigen.

Die Auswahl von externen Experten wird in vielen Fällen aufgrund von Kostenlos- und Billigangebote, aufgrund von emotionaler Bekömmlichkeit des Chefs, des Einkäufers oder schlichtweg aus einer Notsituation heraus getroffen.

Seit Jahrzehnten bemühe ich mich als Gefahrgutbeauftragte und Trainer und Berater für Gefahrgut um die sichere, problemlose, Nun- und zwischenfallsfreie Beförderung gefährlicher Güter.

Ich habe in vielen Betrieben Lücken bei der Sicherheit gesehen, die genau genommen in andere Aufgabenbereiche gefallen sind. –Natürlich helfe ich dort nach bestem Wissen und Gewissen.

Hier ein paar Beispiele aus meiner Praxis als Trainer und Berater für gefährliche Güter.

Beispiel Spedition

Die kostenlose Sicherheitsfachkraft der AUVA, welche von Arbeitsinspektorat mitgebracht wird, spult das Standard-Programm ab. Die individuellen Sicherheitsbedürfnisse des Unternehmens werden nicht oder nur kaum berücksichtigt.

Der externe Gefahrgutbeauftragte erhält auf die Frage nach der Sicherheitsfachkraft die Information, dass der Betrieb vom Arbeitsinspektorat geprüft wurde und alles OK ist.

Der Betrieb ist gewerberechtlich genehmigt und behandelt auf dem Gelände auch Gefahrgüter jedoch offiziell nur im Zuge des Transportes.

Es gibt seitens der SFK (wurde kostenlos von der AUVA gestellt) keinerlei Information, Schulung oder Anweisungen, was zu tun ist, wenn ein Staplerfahrer bei einer Umlagerung in ein Gefahrgutgebinde „sticht“. Auch ist nicht geklärt, ob die alle baulichen Voraussetzungen für das Handling von Gefahrgut tatsächlich gegeben sind.

Beispiel Produktionsbetrieb, der Gefahrgut produziert und versendet

In diesem im Großen und Ganzen gut organisierten Betrieb, den ich „nur“ als Trainer besuchen durfte, wird ein einziges Gefahrgut produziert (Gefahr entzündbare Dämpfe).

Interessanterweise wurde der bezeichnete Raucherbereich mit Aschenbecher, direkt neben der Be- und Entladestelle der LKWs positioniert. (Hallo Rauchverbot beim Be- und Entladen).

Auf meine Rückfrage wurde erklärt, dass der gefahrlose Standort für die Raucherzone (ein paar Meter weiter) neben dem Eingang optisch dem Chef nicht gefallen hat (ankommende Besucher könnten die Raucher sehen).

Beispiel Produktionsbetrieb (chemische Industrie)

Als Begleitung meines von mir betreuten Kunden (Frächter) durfte ich der Entladung in einem chemischen Betrieb beiwohnen.

Im Anschluss wurde ich zur Besichtigung des Betriebes eingeladen

Es war vor Weihnachten und in einem der Büros fand ein seitens des Betriebsrates organisierter Verkauf von Feuerwerkskörper für Silvester statt (das Büro dient auch als Lager).

Pikantes Detail am Rand – der Organisator war u. a. auch Sicherheitsvertrauensperson im Betrieb.

Beispiel Handelsbetrieb mit Testlabor (Bau / Baunebengewerbe)

Unternehmen hat Standort gewechselt. Die neuen Räumlichkeiten, Büro, kleines Testlabor, Lager sind neu und nach Stand der Technik gebaut.

Die Hauptproduktion befindet sich in Deutschland.
Mitten im Lager neben ungefährlichen Produkte, einem IBC mit ätzenden Stoffen und einem IBC mit umweltgefährdenden Stoffen thront ein unbeschriftetes Fass mit Zapfhahn.

In diesem anonymen Gebinde befindet sich reines Ethanol (100%iger Alkohol) zum Auswaschen von Behältnissen (geht es noch – wo bleibt da die Sicherheit?)

Hallo Sicherheit – wo bist Du?

Die unterschiedlichen Bewertungen oder auch Nichtbewertungen einer möglichen Gefahrensituation, führt in der Kombination mit individuellen Wünschen, unerwartetem menschlichen Verhalten oder Versagen zu einer nicht absehbaren Erhöhung des Gefahrenpotenzials.

Riesige Probleme und unüberschaubare Kosten im Anflug

Niemandem scheint bewusst zu sein, dass auch Unwissenheit vor Strafe nicht schützt und im Zwischenfalls- und Unfallsfall nicht absehbare Konsequenzen drohen.

Entdecken Sie Ihre Gefahrenpotenziale

Hier finden Sie Bereiche, in den mögliche „Sicherheitslücken“ schlummern:

Bauliche und gewerberechtliche Sicherheit

​Auch wenn Ihr Betrieb genehmigt ist, können durch neue Projekte, neue Produkte geänderte Anforderungen entstehen. Oder der Zahn der Zeit lässt eine Überprüfung notwendig werden.

Bedachtsam durchgeführte strukturelle Änderungen helfen in der Folge Ressourcen und Nerven zu sparen.

Technische Sicherheit

Durch Sicherheitslücken bei Maschinen und Anlagen ist das Betriebspersonal gefährdet. Für den Fall eines Unfalls sind hohe Kosten und Verbote die Folge.

Zusätzliche Kosten, negative rechtliche Folgen und Imageschäden sind dann nicht weit entfernt.

ArbeitnehmerInnenschutz

ArbeitnehmerInnenschutz und Unfallverhütung ist für Sie und Ihre Mitarbeiter elementar wichtig.

Daher braucht es eine Reihe von Maßnahmen zu Unfallprävention und dem Schutz Ihrer MitarbeiterInnen.

Gefahrstoffe, gefährliche Güter – Handhabung und Lagerung

Vom Einkauf bis hin zur Entsorgung müssen Gefahrstoffe und gefährlicher Güter richtig und sorgfältig behandelt werden, um das Sicherheitsrisiko für alle Beteiligten gering zu halten.

Dokumentation

Die Anforderungen an die Dokumentation in jedem Bereich wachsen ständig.

Die wichtigen Informationen müssen prompt verfügbar sein – bei der Arbeit, bei Un- und Zwischenfällen, bei Überprüfungen, für die Qualitätssicherung.

Es gibt Unternehmen, in den manche Informationen mehrfach bzw. auch in unterschiedlicher Ausführung vorhanden sind, während andere Informationen fehlen oder nur schwer zugänglich sind.

Machen Sie Schluss mit dem Informationschaos. – schaffen Sie klare Informationsstrukturen und -prozesse. 

Ihre Kunden, Ihr Qualitätsmanagement, Ihre Mitarbeiter und Kollegen werden es Ihnen danken.

Und was ist jetzt wirklich für meinen Betrieb notwendig?

Informationen und Instruktionen von verschiedenen Behörden, verschiedenen Beratern und verschiedenen Experten führen in der Praxis oft zu mehr Verwirrung als Klarheit.

Dann werden kurzfristige Insel-Lösungen geboren, die in der Folge am anderen Ende der Prozesskette zu Schwierigkeiten, Sicherheitsrisiken oder Mehrkosten führen.

Sicherheitsfachkraft - Sicherheitstechniker

Der Mann für Ihre Sicherheit

(kann natürlich auch eine Frau sein ..)

Warum nicht einen Ansprechpartner für alle Ihre Sicherheitsbelange haben, der Sie neutral und unabhängig unterstützt.

  • Ihr Ansprechpartner mit dem entsprechenden Wissen und entsprechenden Erfahrung, der Ihre aktuelle Situation überprüft und Ihnen klar und deutlich sagt, was Sie wann benötigen.
  • Ihr Partner, der Ihren Betrieb und Ihre Anforderungen kennt, aber weder betriebsblind ist, noch in die Experten-Tunnel-Sicht verfällt.
  • ein Partner, der den Überblick über alle Ihre Sicherheitsbelange hat, und zur richtigen Zeit, die effektivste und effizienteste Maßnahme empfiehlt.
  • Ihr Partner der Sie bei Verhandlungen mit Behörden, Experten, Lieferanten, mit Rat und Tat unterstützt.
  • Der Partner, den Sie anrufen können, wenn ein Problem akut wird und rasches, sicheres Handeln erforderlich ist
  • Ein Partner, der die Aktivitäten von ggf. externen Dienstleistern, externen Beauftragten und externen Beratern, koordiniert, überprüft, ergänzt.
Wenn Sie zum jetzigen Zeitpunkt denken, den oder die gibt es nicht … sorry falsch gedacht.

Wenn Sie jetzt überlegen, das kann ich mir nicht leisten … wieder falsch – tut leid – die für Sie notwendigen Maßnahmen, werden gezielt ausgewählt, Sie vergeuden keine Zeit und sparen Geld, weil Sie nicht auf unpassende oder ineffektive Lösungen kommen und „unnützes Zeug“ anschaffen.

Ihr globaler Ansprechpartner für Sicherheitsfragen in Ihrem Unternehmen

Die Firma STBB ist darauf spezialisiert, maßgeschneiderte Sicherheitskonzepte zu erstellen und Ihnen alle Sorgen im Hinblick auf die Sicherheit Ihres Unternehmens, Ihrer Mitarbeiter abzunehmen.

Sie glauben mir nicht? Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie Ihr kostenloses, unverbindliches telefonisches Beratungsgespräch mit einem Experten der Firma STBB - Terminvereinbarung per Telefon+43 650 4360397 oder per E-Mail an .

Rund-um-Sicherheit für Ihren Betrieb

Holen Sie sich Unterstützung bei

Bauliche Maßnahmen, Technik und Sicherheitstechnik

  • Erstellung von Gefahrenbewertungen
  • Auswertung, Bearbeitung und Analyse
  • Ausarbeiten von Lösungsansätzen und Maßnahmen
  • Berechnung von sicherheitsrelevanten Steuerungen
  • Erstellung und Bearbeitung von technischen Dokumentationen
  • Unterstützung bei Planung und Implementierung
  • Unterstützung bei der Umsetzung von behördlichen Anforderungen
  • Weiterbildungsangebote

ArbeitnehmerInnenschutz und Unfallprävention

  • Überprüfung von Arbeitsmitteln
  • Prüfung im Bereich Brandschutz, Explosionsschutz und persönlicher Schutzausrüstung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Brandschutz- und Fluchtwegpläne
  • Planung, Organisation und Durchführung von Evakuierungs- und Notfallübungen
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumentationen
  • Beistellung einer externen Sicherheitsfachkraft

Gefahrstoffe, Gefahrgutgüter, Handhabung und Lagerung

  • Hilfestellung bei der Erstellung und Nutzung von Sicherheitsdatenblättern
  • Gefahrgut Information und -beratung per Telefon, E-Mail, persönlich für alle Verkehrsträger
  • Hilfestellung bei der Implementierung Ihrer Gefahrguttransport Organisation, -logistik, - Qualitätssicherung - auf Projektbasis
  • Ausarbeitung von Arbeitsanweisungen, Checklisten, Formularen
  • Erstellung von Beförderungsdokumenten wie ADR/RID Beförderungspapier, IMO Erklärung, Multimodales Transport Form, Shippers Declaration
  • Bereitstellung von schriftlichen Weisungen
  • Überprüfung Ihrer Gefahrgut Abwicklung und -dokumentation
  • externer Gefahrgutbeauftragter / Gefahrgut-Berater für alle Verkehrsträger
  • Planung, Implementierung, Überprüfung, Update unter Berücksichtigung von
    Erleichterungen, Freistellungen für die Lagerung Ihrer Gefahrgüter

Daten- und Informationsmanagement

Darum unterstützen Sie die Fa. STBB Ihre Informationen professionell zu:

  • Erfassen
  • Strukturieren
  • Dokumentieren
  • Archivieren

als auch bei:

  • Erstellung von technischen Benutzerinformationen für Märkte
  • Überprüfung technischer Dokumentationen auf Rechtskonformität
  • Dokumentation verfahrenstechnischer Anlagen
  •  Projektmanagement und Benutzerschulungen

Die einfache und professionelle Lösung für alle Ihre Sicherheitsfragen und -belange

Vereinbaren Sie noch heute Ihren persönlichen, kostenlosen, unverbindlichen Informationstermin - Sie habe nichts zu verlieren, aber stressfreie, gesetzeskonforme Sicherheit zu gewinnen.

Vereinbaren Sie Ihr kostenloses, unverbindliches telefonisches Beratungsgespräch per Telefon unter +43 6504360397 oder per E-Mail an .

Schlusswort des Artikelautors

Warum ich diesen Artikel geschrieben habe.

Ich möchte mit diesem Artikel aufzeigen, wie vielseitig das Thema Sicherheit ist.

Trotz aller Bestimmungen, Anforderungen und Gesetze habe ich im Laufe meiner jahrzehntelangen Tätigkeit immer wieder kleine und große Sicherheitsrisiken entdecken müssen, die nicht in mein Aufgabengebiet fallen.

Die schwarzen Schafe

Es muss einmal gesagt werden, was in vielen Unternehmen, die sich wirklich um Erfüllung aller Pflichten und die Sicherheit in Ihrem Unternehmen und Ihrer Mitarbeiter bemühen, schiefläuft.

Meist konnten u.a. die fehlende Kommunikation und die Uneinsichtigkeit einzelner Personen an den verschiedensten Stellen der Sicherheitskette als Hauptursache identifiziert werden.

Die guten - unsere Vorbilder

Das muss nicht sein, ich habe auch viele Unternehmen gefunden, die das Thema Sicherheit gut im Griff haben – Kompliment an diese!

Ich möchte aufzeigen, dass es auch für Klein- und Mittelbetriebe einen sicheren Weg durch den Gesetzes-, Dienstleister- und Beauftragten-Dschungel gibt.

Nutzen Sie jetzt das kostenfreie Angebot der Fa. STBB, ich nehme an, dass dieses nur für eine begrenzte Zeit verfügbar sein wird.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen, kostenlosen, unverbindlichen telefonischen Beratungstermin per Telefon unter +43 6504360397 oder per E-Mail an .

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen größtmögliche Sicherheit für Ihr Unternehmen und Ihre MitarbeiterInnen.

Liebe Grüße
Sieglinde Eisterer

Weitere Informationen:

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln meine Erfahrungen und meine persönliche Ansicht zu den Themen wider. Es handelt sich einzig und alleine um den Ausdruck meiner persönlichen Sicht der Dinge. Dieser Artikel wurde nicht gesponsert und ich  und/oder mein Unternehmen erhalten keinerlei Provisionen aus ggf. entstehenden Geschäftsbeziehungen.

Alle Damen mögen mir verzeihen, dass ich aus Gründen der Lesbarkeit außer bei der Gesetzeserwähnung nur die männliche Form gewählt habe.

*) Affiliate Link

Letztes Update:

Jetzt teilen!